E r k a – Verlag

Der Kaukasus-Spezialist

Georgien: Der weite Weg nach Europa

Rainer Kaufmann kam zum Jahreswechsel 1989/90 zum ersten Mal nach Georgien, noch zu Zeiten der Sowjetunion. Bis heute verbrachte er im Schnitt der Jahre etwa die Hälfte der Zeit in Georgien, als Journalist und Reiseveranstalter. Er hat alle politischen und gesellschaftlichen Prozesse in drei Jahrzehnten von der Sowjetunion bis heute vor Ort mit erlebt und als kritischer Beobachter begleitet. Rechtzeitig zur Frankfurter Buchmesse 2018 mit Georgien als Ehrengast fasst er die politische Entwicklung des Landes anhand eigener Erfahrungen in einer persönlichen Rückschau zusammen. Eine einzigartige Chronik Georgiens auf seinem weiten Weg von der Sowjetunion nach Europa.

Ein Auszug aus dem Vorwort: “Dieses eigene Erleben, die stundenlangen Diskussionen am Stammtisch auch mit Mitarbeitern, Kollegen und Nachbarn, die vielen persönlichen Freundschaften in allen Regionen Georgiens, die Begegnungen mit vielen Politikern, Geschäftsleuten und Diplomaten sind die Grundlage für dieses Buch. Nahezu drei Jahrzehnte, spannend und aufregend wie kaum eine Zeit zuvor oder danach – von Kriegszeiten einmal abgesehen -, diese Zeit an einem zunächst fremden Platz selbst mit erlebt zu haben, meistens vor Ort gewesen zu sein, wenn es kriselte oder auch krachte, ist auch für einen Journalisten ein eher seltenes Geschenk. Unser Job ist oft die schnelle Nachricht, ganz selten die lange Strecke über Jahrzehnte. Diese Zeit noch einmal Revue passieren zu lassen, das Erlebte aufzuschreiben, es, soweit möglich, zu analysieren und weiter zu geben, ist mir Bedürfnis und Verpflichtung zugleich.”

Eine persönliche Rückschau, die bei aller Eigenständigkeit des kritischen Zeitzeugen dessen Sympathie für Land und Leute nicht verheimlicht. Dabei ist dem Autor klar, dass er nicht mit allen Eindrücken und Analysen überall im Lande Begeisterung auslösen wird. Aber, wer, wenn nicht ein Freund, sollte sich ein offenes Wort erlauben dürfen?

Rainer Kaufmann
Georgien – Der weite Weg nach Europa
Drei Jahrzehnte vor Ort erlebt

Format: 11,7 cm x 18,2 cm
Umfang: 340 Seiten mit 24 Farbtafeln
Preis: € 19,80
Subskritionspreis: € 14,80
Subskription bis einschl. 31.08.2018

Wir bestätigen Ihnen hiermit ausdrücklich, dass Ihre Daten nur für interne Zwecke verwendet werden und nicht an unberechtigte Dritte weitergeleitet werden.