Weinstudienreise Georgien

geo_01_07_Dionysos-Mosaik-M

1 Woche

Georgien feiert sich gerne als die Wiege des Weinbaus. In der Tat, die Technik, Traubensaft zu vergären und so als alkoholisches Getränk haltbar zu machen, ist in dieser Großregion entwickelt worden. Dabei ist es wohl kaum erhellend, einen Unterschied zu machen, in welchem der beteiligten heutigen Länder Georgien, Armenien, Iran oder Türkei Archäologen die ältesten Traubenkerne gefunden haben. Das kann sich jährlich ändern….. Derzeit werden die ältesten Funde mit etwa 8.000 Jahren datiert. Sie stammen aus dem heutigen Georgien.

Kvevri_BauerQvevri-Töpfer

Allerdings kann Georgien als einziges Land für sich in Anspruch nehmen, die uralte Ausbaumethode in Tonamphoren – Qvevris genannt -, die in den Boden eingelassen sind, bis heute im Alltag als Volkskultur erhalten zu haben. Qvevris wurden mittlerweile zum Weltkulturerbe ernannt. Und Georgien bietet mit über 500 autochtonen Rebsorten, von denen einige Dutzend heute noch angebaut und gekeltert werden, Weine, die man andernorts in der Welt nicht kennen lernen kann. Die einwöchige Reise führt nicht nur in moderne Weinbaubetriebe europäischen Standards, wir besuchen auch kleine, bäuerliche Familienbetriebe, in der Sie die Jahrtausende alte Weinkultur dieser Region noch unverfälscht erleben können. Natürlich zeigen wir Ihnen auch die wichtigsten Sehenswürdigkeiten des Landes.

Klosterkellerei AlaverdiKlosterkellerei Alaverdi

Programm

1.Tag:. Flug nach Tbilissi (individuelle Buchung), Ankunft normalerweise am nächsten Tag. frühmorgens, Flughafentransfer, Übernachtung in Tbilissi.

2. Tag: Stadtrundgang Tbilissi, am Abend Einführung in die Tradition der georgischen Tafel, Supra genannt, mit einer Auswahl an traditionellen georgischen Gerichten. Vorstellung der wichtigsten georgischen Rebsorten. Übernachtung in Tbilissi.

3. Tag: Fahrt über den Gomboripass in die ostgeorgische Weinbauprovinz Kachetien. Besichtigung der Kirchen von Alt Shuamta und der Königsburg Gremi. Nachmittags Besuch der Klosterkellerei Alaverdi mit Weinprobe. Abendessen im Weingut Schuchmann, eine deutsche Investition, ebenfalls mit Weinprobe, Übernachtung im Hotel Chateau Kvareli.

4. Tag: Besichtigung zweier interessanter Weingüter Cooperative Kindzmarauli und Kareba (große Weintunnel) in Kvareli, jeweils mit Weinprobe. Übernachtung und Abendessen in Kvareli.

Kellerei VinoterraKellerei Vinoterra

5. Tag: Rückfahrt nach Tbilissi über Gurdshaani und Signahi. Besichtigung des Weingutes Avtandil Bedenashvili in Kardenakhi mit Weinprobe und Mittagessen. Abendessen und Übernachtung in Tbilissi.

 

 

Chateau MukhraniChateau Mukhrani

6. Tag: Besuch der historischen Hauptstadt Mzcheta mit der Dschuari-Kirche und der Kathedrale Sweti Zchoweli. Nachmittags Besuch des Weingutes Chateau Mukhrani mit Weinprobe und Abendessen. Übernachtung in Tbilissi.

7. Tag: Ruhetag in Tbilissi. Zeit zum Bummeln, Einkaufen oder einer kurzen Seilbahnfahrt auf den Tbilisser Hausberg “Mtazminda”. Am Abend: Abschiedsessen Gourmetmenu “Neue georgische Küche”, selbstverständlich mit einer guten Flasche Wein. Übernachtung in Tbilissi.

8. Tag : Flughafentransfer und Rückflug.

(Programmänderungen vorberhalten)

Unsere Leistungen:
Alle Transfers ab und bis Flughafen Tbilissi, Unterkunft in landesüblichen ***-Hotels im DZ/DU/WC (EZ-Zuschlag € 120,–) mit Frühstück und Abendessen. Alle im Programm aufgeführten Essen, Betriebsbesuche und Weinproben. Eintritte. Deutschsprachiger Fahrer

Preise pro Person

1 Pers Euro 1.250
2 Pers Euro 950
3 Pers Euro 780
4 Pers Euro 725

Veranstalter ist unsere georgische Partnerfirma ERKA TRAVEL CAUCASUS Ltd./Tbilissi.

Buchung per e-mail:
service@erkareisen.de

It's only fair to share...Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedInPrint this pageEmail this to someone